E-Mail schreiben  +49 33056 42414   Mitglied werden   

Eindrücke vom Pfingstmühlenfest 2019

Eindrücke vom Pfingstmühlenfest 2019

Bericht von Edith Schellberg (Schriftführerin des Vereins)

Die aktiven Vorbereiter hatten natürlich auch diesmal dieselben Sorgen, wie immer, vor unserem Fest: ist alles gut vorbereitet, ist genügend Angebot da, sind die Stände besetzt, hält das Wetter. Die Wettervorhersage sah ja nicht so gut aus, aber, wie immer, hatten wir Glück, kein Regen und nicht so heiß, wie voraus gesagt.

Gegen 12 Uhr sah ja der Besuch noch recht dünn aus. Das war dann aber ab Nachmittag ganz anders. So waren es im Laufe des Tages ca. 1.200 erwachsene Gäste, die mit ihren Kindern auch recht lange bei uns blieben. Bei  der Eröffnung durch den Vorsitzenden,Claus Schwartzer, wurden die Ehrengäste begrüßt: Ortsvorsteherin, Mühlenbeck Frau Anita Warmbrunn, der Vorsitzende der Gemeindevertretung, Harald Grimm und der Ortsvorsteher Schönfließ, Mario Müller. Dann begann das Gesangs-Duo sein Programm, das, wie angekündigt, maritimen Charakter hatte. Für die Gäste war das eine angenehme Unterhaltung Inzwischen wurden die Stände für den leiblichen Genuss “belagert”. Ecki hatte eine wohlschmeckende Waldmeister-Bowle angesetzt und die steigenden Temperaturen erhöhen natürlich auch den Durst.

Es gab natürlich auch allerlei zu sehen auf unserem Fest: die einen ließen sich durch die Mühle führen, mal wegen der Mühlentechnik und auch wegen der Kunstausstellung. Am Wasserrad hatten wieder die Kinder aus dem Kindergarten ihre Bilder mit dem Thema “Wasser” aufgehängt. An einem Stand gab es viele Produkte mit Honig, auch Seifen und Cremes, daneben ein Stand mit gehäkelten und aus Wolle gefertigten Kleinigkeiten. Auch Eis und Zuckerwatte durfte nicht fehlen. Gleich am Eingang war das Kinderkarussell aufgebaut. Der Andrang war zwar nicht übermäßig, aber nach und nach wollte jedes Kind  mal.

Gegen 14 Uhr war dann Besetzungsablösung an den Ständen: die Line-Dancer machten sich für ihren Auftritt fertig. um 14.30 Uhr ging es dann los: eine Piratengeschichte als Tanz-Show aufgeführt. Alle Tänzerinnen und Tänzer hatten tolle Kostüme (selbstgefertigt!) und passende Requisiten zu ihrer Aufführung. Dazu die passende Musik. Da waren alle Gäste begeistert und es gab auch viel Zwischen-Beifall und unzählige Fotos wurden gemacht. Bis zum Auftritt der Country-Band bot dann Hans-Jörg seine angenehme Zwischenunterhaltung musikalisch.

Auf dem Rastplatz nutzen die Kinder den Schminkplatz und ließen sich verschönern, bis das Puppentheater begann, von dem die Kinder natürlich begeistert waren

Als uns gegen 19-20 Uhr die letzten Gäste verließen, waren alle Beteiligten doch ganz schön erschöpft. Man kann denen, die das vorbereitet und durchgeführt haben nur herzlichen Dank sagen, sind doch alle ehrenamtlich dabei. Und nicht zu vergessen die Kuchenspenden. Es waren rd. 50 Kuchen, die uns gespendet wurden und  das Verlangen danach war so groß, dass kein Zipfelchen übrig blieb.

Also mit herzlichem Dank auf, zum nächsten Fest.

Edith

Fotos: Siegbert Huhn